Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed

was-bedeutet

A

A bedeutet Aktiv. Das hei├čt, dass das Escort Model aktiv teilnimmt, wohingegen die passive Dame vielmehr sich gehen l├Ąsst und den Herrn die Richtung und den Takt ├╝berl├Ąsst. Die h├Ąufigste aktive Praxis einer Frau in Deutschland gestaltet sich so, dass der Mann auf dem R├╝cken liegt, wobei die Lady auf ihm reitet, hierdurch aktiv das Geschehen beeinflusst.

AF

Die Abk├╝rzung AF steht f├╝r algierfranz├Âsisch. Beim Anilingus, unter diesem Namen wird AF h├Ąufig ebenso verwendet, stimuliert der aktive Part den Geschlechtspartner mit der Zunge Anal. Entgegen vieler Meinungen ist der Anus (After) beim Mann und bei der Frau eine sehr erogene Zone, welche mit der Zunge intensiv befriedigt werden kann. Die Vorgehensweise ist ├Ąhnlich wie beim OV (Oralverkehr) wobei das K├Ârperteil vornehmlich am ├Ąu├čeren Teil ber├╝hrt wird ohne einzudringen.

After

Prim├Ąr dient der Ausscheidepunkt zum Entleeren des Darms. Jedoch spielt der After im Sexualleben vieler Menschen eine bedeutsame Rolle. Nicht erst seit dem 21. Jahrhundert wird der Analverkehr aus Lust vollzogen. Vor allem da die Verh├╝tungsmethoden in den fr├╝hen Jahren nicht so ausgepr├Ągt waren, wie seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde war in damaligen K├Ânigsh├Ąusern und ebenso beim P├Âbel der Geschlechtsverkehr (AV) mit dem Anus eine g├Ąngige Praxis.

Analverkehr

Analverkehr bezeichnet das Eindringen des m├Ąnnlichen Glieds in den Anus der Frau oder dem Mann. Eine konkrete Bedeutung findet sich unter der Abk├╝rzung AV.

Anilingus

Anilingus bedeutet dass der Geschlechtspartner den anderen mit der Zunge am Anus leckt (lingere=lecken). Ähnlich wie beim Oralverkehr stimuliert, zumeist der Mann die Frau, den After. Der Anilingus wird oftmals als Vorspiel zum Analverkehr (AV) angewendet und wird ebenso als Zungenanal (ZA) bezeichnet.

AO

AO steht f├╝r Alles ohne Kondom

Aufn.

Aufn. bedeutet ausgeschrieben Aufnahme. Hierbei wird der m├Ąnnliche Orgasmus – das Sperma – zumeist Oral (mit dem Mund) von der Frau direkt ohne Kondom aufgenommen. F├╝r ein Gro├čteil der M├Ąnner und Frauen ist diese Art der Sexualpraktik eine sehr erogene Haltung, auch im Aspekt einer Dominanz- und Devotstellung, und daher von beiden Seiten eine beliebte Praxis.

Diese Form des ungesch├╝tzten Oralverkehr ist f├╝r beide Geschlechtspartner gesundheitlich nicht bedenklich, es sei die Frau hat Verletzungen im Mund, so dass die Samenfl├╝ssigkeit ungehindert in den Blutkreislauf gelangen k├Ânnte.

AV

Die recht bekannte Abk├╝rzung AV steht f├╝r Analverkehr und bedeutet, dass der Mann in den Anus der Frau, oder bei homosexuellen Partnern, in den Po des Mannes eindringt. Diese Sexual Praktik wurde in damaliger Zeit h├Ąufig als Verh├╝tungsmethode vollzogen. Heute ist Analsex vor allem bei M├Ąnnern beliebt, da der After sich deutlich geringer als die Vagina der Dame dem m├Ąnnlichen Glied anpasst und somit eine h├Âhere Erregung darstellt. Um Verletzungen vorzubeugen und unangenehme Folgen zu vermeiden, sind vorherige Ma├čnahmen zu treffen. Auch Gleitgel spielt hier eine gro├če Rolle. AV ist tats├Ąchlich auch f├╝r viele Frauen in Deutschland eine erotische Praxis, so dass bei Escorts als Vorliebe nicht selten das K├╝rzel in den Angaben zu finden ist.

B

Die Abk├╝rzung B steht f├╝r Bondage und bedeutet soviel wie Unfreiheit. Diese Sex Praktik geh├Ârt in die BDSM Kategorie, in der die Frau oder auch der Mann gefesselt und bewegungsunf├Ąhig gemacht wird. Als Hilfsmittel f├╝r das Fesseln von Armen und Beinen dienen vornehmlich Handschellen, B├Ąnder, Gurte und Seile. Spezielle Escortdamen bieten auch in Deutschland direkt diese Form der Erotischen Spiele an. Im Zuge dieser Fesselung wird h├Ąufig der GV oder AV vollzogen, so dass hier die betreffende Person passiv teilnimmt.

BBB

BBB bedeutet Bart, Bauch, Brille. Diese Abk├╝rzung wird oft verwendet wenn die Zuneigung, oder auch Abneigung gegen├╝ber Herren mit entweder oder Bart, Bauch und Brille kundgetan werden soll. In einem seri├Âsen Escort Service finden dieses K├╝rzel keine Verwendung, da professionelle Damen selbstverst├Ąndlich Kunden begleiten, ganz gleich ob mit Sehbehinderung, Haarwuchs oder ├ťbergewicht.

BDSM

BDSM ist ein bekanntes K├╝rzel f├╝r Bondage Sadomaso (siehe SM). Die entgegen der ├Âffentlichen Meinung in Deutschland weit verbreitete und recht beliebte Sexualpraktik mit Fesselspiele in Verbindung mit leichten Schmerzaus├╝bungen. In dieser Form sind zum Schutz der Geschlechtspartner Kenntnisse vorausgesetzt, welche konkrte Regeln und Mechanismen besagen. Eine Vielzahl an Escorts sind spezialisiert auf Bondage-Sadomasochismus und haben langj├Ąhrige Erfahrungen in diesem Metier. BDSM bedarf einerseits unter Fremden ein intensiven Vorgespr├Ąch, auch sollte dem aktivem Part die Grenzen der devoten Person bekannt sein.

Begleitagentur

Der Begriff Begleitagentur ist der Vorg├Ąnger Ausdruck von Escortagentur. Die Agentur vermittelt, wie der Name vermuten l├Ąsst, Frauen oder M├Ąnner f├╝r eine bestimmte Zeit. Intension der Kunden (meist m├Ąnnlich) ist es, einen gewissen Zeitraum mit einem attraktiven Model zu verbringen. Die Gr├╝nde hierf├╝r k├Ânnen sehr vielseitig sein. Angefangen von Freizeit Aktivit├Ąten, Ausgehen in Bars und Clubs, oder das Verreisen, bis hin zu eindeutig erotischen Kontakten. Unz├Ąhlige deutsche Begleiterinnen bieten hierzulande ihre Dienste an, so dass der Vielfalt der Anbieter kaum Grenzen gesetzt sind. Die Agenturen ├╝bernehmen die Aufgabe der professionellen Vermittlung der Escorts, heute prim├Ąr ├╝ber das Internet, sowie die gesamte Abwicklung, zum Beispiel Buchungen f├╝r Hotel, sowie Reservierungen von Bahn und Flieger f├╝r die Dame und den Herrn.

BH

BH bezeichnet die Gr├Â├če der Brust und steht f├╝r B├╝stenhalter. Die sogenannte K├Ârbchengr├Â├če wird umgangssprachlich angegeben in A mit 13 cm, B 15 cm, C 17 cm, D 19 cm, E 21 cm, F 23 cm, G 25 cm, H 27 cm, I 29 cm, J 31 cm, K 33 cm, L 35 cm, M 37 cm, N 39 cm, O 41 cm, P 43 cm, Q 45 cm, R 47 cm. Bei der Italienischen Variante, welche h├Ąufig auch in Deutschland Verwendung findet, wird mit AA, A, B, C, D, DD, F, FF, G und GG die Gr├Â├če des Busen angegeben..

Bi

Bi steht f├╝r Bisexuell. Hierbei werden beide Geschlechtspartner, m├Ąnnlich und weiblich, bevorzugt, Wohingegen bei Homosexuellen ausschlie├člich der gleichgeschlechtliche und bei Heterosexuellen das andere Geschlecht bevorzugt wird. Sexualwissenschaftlern zufolge soll die Zahl der Anteil der bisexuellen Bev├Âlkerung sehr hoch sein, in Deutschland lebt nur ein Bruchteil diese Neigung offen aus.

BJ

BJ steht f├╝r den sogenannten Blowjob. Dieser Begriff stammt aus der englischen Sprache und bezeichnet den Oralverkehr (sieh OV). Beim Blowjob nimmt die Frau oder bei Homosexuellen Partnern der Mann als aktiver Part das m├Ąnnliche Glied in den Mund. Die Lippen werden zusammengepresst und mit einer Rein-Raus-Bewegung der Penis stimuliert.

BmB

Befindet sich die Abk├╝rzung BmB in einem Angebot, was recht selten bei Escort Damen vorkommt, so ist die Bitte nach einem Bild gemeint „Bitte mit Bild“. Grunds├Ątzlich jedoch begleiten erfahrene Models jeden Herrn, unabh├Ąngig vom Aussehen. Hierbei spielt es keine Rolle, welchen Alters, oder das ├Ąu├čerliche Erscheinungsbild. So steht der Service auch Senioren, Behinderte und kranke Menschen und stark ├ťbergewichtigen zur Verf├╝gung. Einziges Credo f├╝r den Begleitservice ist die Hygiene, welche eine hohen Stellenwert in dem Gewerbe hat.

Butt-Plug

Ein Butt-Plug ist ein Sexspielzeug, welches Anal eingef├╝hrt wird. Der Anus gilt sowohl bei der Frau als auch bei dem Mann entgegen der weit verbreiteten ├Âffentlichen Meinung als erogene Zone. Dieses erotische Spielzeug, auch zusammenh├Ąngend als Buttplug bezeichnet, soll durch das Einf├╝hren den Anus stimulieren. Oft wird das Hilfsmittel in Verbindung mit Gleitgel zur Vorbereietung auf den Analverkehr verwendet, um Verletzungen beim aktiven AV vorzubeugen.

BV

BV bedeutet Brustverkehr. Auch vulg├Ąr bezeichnet als Brustfick, oder Tittensex. Der Mammalverkehr findet statt, indem das Geschlechtsteil des Partners an und zwischen dem Busen der Frau gerieben und stimuliert wird. Die Brust der Frau geh├Ârt neben der Vagina zu den erotischen Anziehungspunkten, so dass f├╝r viele M├Ąnner die Befriedigung w├Ąhrend eines BV hoch erogen ist. Der H├Âhepunkt stellt der Orgasmus dar, wobei das Sperma des Mannes sich ├╝ber den weiblichen K├Ârper ergie├čt. Der Reiz dieser Sexualpraktik ergibt sich auch durch den ungesch├╝tzten Sex, da hier eine ├ťbertragung von Geschlechtskrankheiten ausgeschlossen werden kann.

BW

BW bedeutet Brustwarzen. (Mamma = weibliche Brust) Hierbei wird signalisiert dass erotische Spiele mit dem Busen der Frau erw├╝nscht sind, insbesondere mit den Nippeln. Dieser Sex kann vornehmlich mit den Fingern und Mund vonstatten gehen. Nicht selten finden auch die Z├Ąhne des Partners Anwendung, um mit leichten Knabber-Bewegungen die hoch erogene Zonen der Weiblichkeit zu stimulieren.

BWP

Ist die Abk├╝rzung BWP bei einem Escort zu sehen, so tr├Ągt das Model einen oder mehrere Piercings in der Burstwarze. Gepiercte K├Ârperteile, vor allem hoch erogene Zonen bei der Frau und Mann, stellen f├╝r viele Menschen eine zus├Ątzliche erotische Stimulation dar. Der K├Ârper-Schmuck geh├Ârt neben den T├Ątowierungen zu den beliebtestens Ausdrucksformen.

BZ

Die Abk├╝rzung BZ nicht selten auch klein bz gek├╝rzt bezeichnet allgemein eine Vorliebe f├╝r Bizarres. Bizarr kann sich sehr facettenreich widerspiegeln, vorrangig steht es f├╝r ungew├Âhnlich, oder au├čergew├Âhnlich, nicht allt├Ąglich. Dies kann das Erscheinungsbild des Escorts bedeuten, aber auch die Art und Weise, sowie Sexualpraktiken des Models.

DD – Dildo

DD bezeichnet Dildo. Zus├Ątzliches Sexspielzeug kann w├Ąhrend eines Aktes f├╝r die Frau und den Mann eine Steigerung der Erotik bedeuten. Viele Frauen bevorzugen dieses Ger├Ąt, zumeist aus Kunststoff in Form eines Penis zum Geschlechtsverkehr mit dem Herrn.

DD – Doppeldecker

F├╝r DD gibt es mehrere Bedeutungen. In diesem Fall bezeichnet die Abk├╝rzung den sogenannten Doppeldecker, wobei die Frau gleichzeitig mit mindestens zwei M├Ąnnern Vaginal- und Analverkehr hat. Diese Sexualpraktik wird meist im Stehen oder liegen ausge├╝bt. Findet der Dreier in der Liegeposition statt, so spricht man auch von Sandwich.

Dev

Dev ist die Abk├╝rzung f├╝r Devot, oft auch kleingeschrieben. Ein Escort, welches w├Ąhrend des Geschlechtsverkehr devot ist, verh├Ąlt sich unterw├╝rfig und ergeben, somit auch sehr passiv. Das Gegenteil von dev ist dominant (Dom). Die Neigungen der Menschen sind sehr vielseitig, so dass viele ein devotes Verhalten f├╝r sich selbst bevorzugen, aber auch auf der anderen Seite eine gro├če Anzahl den dominanten und aktiven, bestimmenden Part mit Vorliebe aus├╝ben.

Dildo

Ein Dildo ist vorrangig bei den Frauen ein beliebtes Sexspielzeug und wird so h├Ąufig in Deutschland verkauft, wie kein anderes erotisches Hilfsmittel. Zumeist aus Kunststoff dient er prim├Ąr der Selbstbefriedigung und wird vaginal oder anal eingef├╝hrt. Gern wird der k├╝nstliche Penis auch im Vorspiel, oder im aktiven Geschlechtsverkehr zwischen Frau und Mann genutzt. Dildos gibt es in den unterschiedlichsten Gr├Â├čen und Formen.

Doggystyle

Der sogenannte neu-deutsch verwendete Begriff Doggystyle bedeutet nichts weniger als die H├╝ndchenstellung. Die Frau, oder in der homosexuellen Neigung der Mann, kniet dabei und streckt den Po nach oben, w├Ąhrend der aktive m├Ąnnliche Part sich ihr oder ihm von hinten n├Ąhert und Vaginal- oder Analverkehr aus├╝bt. Zwischen Heterosexuellen findet die Doggy-Stellung klassisch h├Ąufig durch das Eindringen des m├Ąnnlichen Glieds in die Vagina statt. Vornehmlich befinden sich dabei die H├Ąnde des aktiven Partners am Arsch, oder an der Brust des sich in der Auf-Allen-Vieren befindlichen Person.

Dom

Dom bedeutet Dominant. Dominante Escorts setzen grunds├Ątzlich die eigenen Interessen durch, jedoch g├Ąnzlich im Sinne des zumeist devoten Herrn. Eine h├Âhere Steigerung der Dominanz w├Ąhrend der Sexualpraktik ist die sogenannte Domina. Durch eine klare Kontrolle aller Handlungen, welche von devoten Menschen ausdr├╝cklich verlangt wird, f├╝hlt sich der passive Part besonders stimuliert und erregt.

Doppelpenetration

Bei der Doppelpenetration sind zwei M├Ąnner gleichzeitig mit einer Frau sexuell aktiv. Zum Beispiel Oral (OV) und Vaginalverkehr (GV), oder Analverkehr (AV) und Vaginal.

DS

DS bedeutet Dildospiele. Hierbei wird im Vorspiel oder im aktiven Geschlechtsverkehr ein Dildo – k├╝nstlicher Penis – zur Hilfe genommen. Dieses Sex Spielzeug ist f├╝r viele Frauen und M├Ąnner besonders erotisch.

DT

DT steht f├╝r Dirty Talk. Hier spielt die verbale Erotik als Zusatz zum aktiven Sex eine dominante Rolle. Die Sinneseindr├╝cke sind in der Entspannung entscheidend, so ist auch f├╝r viele Menschen eine Aktivit├Ąt von gro├čer Bedeutung. Dirty Talk wird vornehmlich von Frauen und M├Ąnnern ab durchschnittlich 30 Jahre ausge├╝bt. Fast 50 Prozent der Deutschen geben an, dass sie diese Form der Erotik mit dem Partner regelm├Ą├čig aus├╝ben. Beispiel: „B├╝ck dich du geile Stute damit ich dich ficken kann“.

Ekstase

In der Ekstase befindet sich der K├Ârper in einem Ausnahmezustand. Das Bewusstsein wird in dieser Situation als erweitert oder erh├Âht bezeichnet. Oftmals findet eine v├Âllige Ekstase kurz, w├Ąhrend und nach dem sexuellen H├Âhepunkt statt.

EL

EL besagt die deutliche Aussage Eier lecken. Hierbei wird der m├Ąnnliche Hoden von der Frau oder dem Mann geleckt. Prim├Ąr zum Einsatz kommt hier die Zunge der Partnerin oder des Partners.

Engl

Die Abk├╝rzung Engl steht f├╝r eine Sexualpraktik in der die sogenannte Englische Erziehung eine dominante Rolle spielt. Als Sex Spielzeug wird ein Rohrstock verwendet, welcher f├╝r leichte Schl├Ąge eingesetzt wird. Der aktive Part, in den meisten F├Ąllen eine Frau (Domina), erzieht mit harscher Stimmenlage durch einen Befehlston den devoten Partner, nicht selten ein Mann.

Erz

Das K├╝rzel Erz bedeutet ausgesprochen Erziehung. In diesem Akt spielt oft eine Domina eine bedeutsame Rolle, sowie ein devoter Partner, welcher sich „erziehen“ l├Ąsst.

Escortservice

Escort Service ist ein Angebot einer einzelnen Person direkt, in diesem Fall „Independent Escort“, oder die Vermittlung einer oder mehrerer Personen durch einer sogenannten „Escortagentur“. Escorts begleitet f├╝r ein Entgelt vornehmlich M├Ąnner, aber auch Frauen, f├╝r eine gewisse Zeit. Dies kann f├╝r Freizeitaktivit├Ąten, die Abendgestaltung oder l├Ąngerfristige Buchungen bei Reisen vonstatten gehen.

Exhib

Exhib bedeutet die Veranlagung zum Exhibitionismus. Ein exhibitonistischer Escort versp├╝rt gro├če Lust, wenn sie bei sexuellen Handlungen intensiv beobachtet wird. Viele Frauen genie├čen es, wenn der Partner zuschaut, w├Ąhrend sie sich befriedigt, zum Beispiel mit einem Sex Spielzeug. Dies kann aber auch bedeuten, dass exhibitionische Paare einen Genuss versp├╝ren, wenn diese beim Geschlechtsverkehr, zum Beispiel in der wamren Jahreszeit im Freien, unverhohlen von Fremden beobachtet werden. Bekannt ist, dass sich Voyeure (Gegenpart) in Deutschland gezielt mit Exhibitionisten im Internet verabreden und in der ├ľffentlichkeit treffen, um gegenseitig von der eigenen sexuellen Vorliebe zu profitieren.

FA

FA bedeutet Finger Anal. Hierbei wird mit einem oder mehreren Fingern der Partner anal befriedigt. Entgegen der allgemeinen ├Âffentlichen Meinung in Deutschland ist der Anus prim├Ąr am ├Ąu├čeren Teil bei der Frau und dem Mann eine hoch erogene Zone. Die Stimulation mit dem einzelnen Finger erm├Âglicht es besonders einf├╝hlsam auf den sensiblen Bereich am After einzugehen. Auch in Vorbereitung auf den Analverkehr kann diese Form der Sexualpraktik hilfreich sein, da die ├ľffnung in etwa ├Ąhnlich wie die Vagina, sich mithilfe von Feuchtigkeit (Gleitgel) ausweiten und dehnen kann. So findet FA h├Ąufig als Vorspiel statt.

FE

FE bedeutet erotische Spiele mit den F├╝├čen, die sogenannte Fusserotik. Besonders f├╝r Fu├č-Fetischisten spielt diese Sexual Praktik eine nicht unerhebliche Rolle. Angefangen von Ber├╝hrungen mit den H├Ąnden, wie Streicheleinheiten und Massagen, bis hin zum K├╝ssen der F├╝├če und direkten Kontakt mit den Geschlechtsmerkmalen. Aber auch im leichten Vorspiel im Zuge eines Geschlechtsverkehrs ist FE in Deutschland beliebt, da sie in den Innenseiten, ├Ąhnlich wie die H├Ąnde, eine erogene Zone darstellen.

Femidom

Als Femidom wird das Kondom f├╝r die Frau bezeichnet, welches seit 1990 auf den Markt ist. Dieses Verh├╝tungsmittel ist ca. 17 bis 18 cm lang und besteht aus Kunststoff. Die Art der Verh├╝tung ist in Deutschland nicht sonderlich weit verbreitet, bietet jedoch eine Bereicherung zum Schutz vor Krankheiten, vor allem da die Frau selbst aktiv verh├╝ten kann.

FF

FF bedeutet eine recht extreme Variante bei den sexuellen Praktiken, den sogenannten Faustfick. Hierbei wird der Partnerin oder dem Partner die Hand in Form einer Faust vaginal, oder anal eingef├╝hrt.

Ficken

Das Verb ficken wird zumeist als vulg├Ąre Bezeichnung f├╝r den Geschlechtsakt verwendet und findet regen Zuspruch auch im Dirty Talk bei M├Ąnnern und Frauen. Eine Definition zum Geschlechtsverkehr unter GV zu finden.

Flag

Die Abk├╝rzung Flag bedeutet Flagellieren. Das klassische und zumeist ausge├╝bte Flagellieren in deutschen Schlafzimmern findet beim Geschlechtsverkehr in der Doggy-Stellung statt, indem der Mann der Frau leicht auf den Hintern haut. Es handelt sich dabei nicht um sadomasochistischen Sex, da die Klappse auf den Po nicht mit Schmerz verbunden sein sollen. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle ob der Vaginal- oder Analverkehr ausge├╝bt wird. Flag kann jedoch auch in die Kategorie der h├Ąrteren Gangart geh├Âren, vor allem dann, wenn Sex Werkzeuge hinzu genommen werden, wie zum Beispiel eine Erotik Peitsche.

FM

FM bedeutet Franz├Âsisch Mit Kondom. Hierbei wird das m├Ąnnliche Glied von der Frau oder dem Mann in den Mund genommen (umgangsspr. auch Blasen). Um zu Vermeiden, dass das Ejakulat w├Ąhrend des H├Âhepunkts in den Mundbereich gelangt, verwendet der Herr ein Kondom.

FN

FN bedeutet Franz├Âsisch Natur. Beim Oralverkehr (OV) wird der Penis des Mannes ohne Kondom von der Dame oder dem Herrn in den Mund genommen. Der sogenannte Blowjob geh├Ârt zu den beliebtesten Sexualpraktiken in Deutschland und wird h├Ąufig ungesch├╝tzt vollzogen, was die Intensit├Ąt f├╝r den Maskulinum deutlich erh├Âht. Eine Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten ist hier ausgeschlossen, ausgenommen bei Verletzungen im Rachenraum.

FO

FO bedeutet Franz├Âsisch ohne Kondom. Hierbei nimmt der Mann oder die Frau den Penis ungesch├╝tzt in den Mund (OV).

FS

FS bedeutet Facesitting und entstammt der englischen Sprache. Hierbei setzt sich die Frau mit dem Geschlechtsteil und Po auf das Gesicht des am Boden liegenden Mannes. Der Mann inhaliert in dieser Stellung den Intimgeruch der Frau, wobei er sie auch oral befriedigen kann.

FT

FT bedeutet Franz├Âsisch Total. Bei dieser Form des Oralverkehrs nimmt die Frau oder der Mann das Sperma nach dem H├Âhepunkt mit dem Mund auf.Hierunter f├Ąllt auch das sogenannte vulg├Ąr bezeichnete Schlucken, welches f├╝r viele M├Ąnner als sehr erregend empfunden wird.

GB

GB bedeutet Gesichtsbesamung. Der Mann welcher entweder nach einer Selbstbefriedung, oder nach einem Oralverkehr zum H├Âhepunkt gelangt, l├Ąsst sein Sperma auf das Gesicht des anderen ergie├čen.

GF6

GF6 bedeutet Girlfriendsex, so dass ein Escort auch bereit ist mit dem Date intimen Sex zu haben. Prim├Ąr f├Ąllt darunter auch das K├╝ssen, exakt so als w├Ąre die Escortdame f├╝r einen bestimmten Zeitraum die Freundin des Mannes. Ob eine Escortlady bereit ist, mit dem Herrn auch Zungenk├╝sse und intime Spiele auszutauschen, liegt einzig im Ermessen des Models.

GP

GP ist die Abk├╝rzung f├╝r G-Punkt. Im Fachjargon auch Gr├Ąfenberg-Zone genannt ist dieser intime Bereich in der Vagina einer Frau besonders erogen. Die Stimulation des GPunkts soll nicht nachgewiesen zu einem sehr schnellen Orgasmus bei der Dame f├╝hren. In der H├╝ndchenstellung (Doggystyle) von hinten soll es dem Mann leichter fallen, mit dem Penis diesen Punkt zu erreichen und sie so zum H├Âhepunkt zu bringen.

GR

GR bedeutet Griechischer Sex und ist eine deutsche Landesbezeichnung f├╝r Analverkehr.

GS

GS bedeutet Gruppensex. Hierbei sind mehr als 2 Akteure beim aktiven Geschlechtsverkehr miteinander beteiligt. In Deutschland wird GS oft als Partnertausch vollzogen, so dass mindestens zwei Paare gleichzeitig untereinander sich sexuell befriedigen, bis hin zum Geschlechtsakt untereinander.

GV

GV ist die Abk├╝rzung f├╝r Geschlechtsverkehr (Koitus). Im allgemeinen Sprachgebrauch sind hier unterschiedliche Formen des Aktes zu verstehen, im Escort Gewerbe besagt diese Angabe den klassischen Vaginal-Verkehr zwischen Mann und Frau, wobei der Herr mit seinem erigierten Penis in das prim├Ąre Geschlechtsorgan der Frau eindringt. Sex in dieser am weit verbreitesten Form l├Ąsst eine unz├Ąhlige Vielfalt an Stellungen zu, so kann der GV sowohl im Stehen, Sitzen und in den meisten F├Ąllen, liegend ausge├╝bt werden. Ziel des GV ist die Befriedigung bis zum H├Âhepunkt, welcher mit dem Orgasmus einher geht.

HE

HE bedeutet Handentspannung und unterscheidet sich nur in der Benennung zum Handverkehr. Mithilfe der Hand wird das Geschlechtsteil des anderen befriedigt und in den meisten F├Ąllen zum H├Âhepunkt gebracht. Vulg├Ąr umgangssprach ist hier bekannt „Einen herunter holen“, wenn es sich um die Stimulation des Penis handelt, welche durch auf- und ab-Bewegungen das Rein-Raus simulieren soll.

HET

Die Abk├╝rzung HET bedeutet Heterosexuell. Hierbei macht die Angabe deutlich, dass es sich um die Vorliebe zum anderen Geschlecht handelt. Sex zwischen Frau und Mann.

Heterosexualit├Ąt

Heterosexualit├Ąt bezeichnet die sexuelle Orientierung, bei der ausschlie├člich eine Neigung zum anderen Geschlecht vorhanden ist.

High Class Escort

High Class Escort bedeutet, dass das Model auf gesamter Ebene in dem Zeitraum des Treffens die Freundin des Herrn gibt.

Hostess

Eine Hostess wird verh├Ąuft zu Veranstaltungen und gesch├Ąftlichen Anl├Ąssen gebucht, zum Beispiel Messe, Ausstellung, Gala – Event und Party. Die Dame verf├╝gt in der Regel ├╝ber Fremdsprachenkenntnisse und eine gehobene Etikette, da sie grunds├Ątzlich professionell f├╝r diesen Beruf ausgebildet wurde. Hostessen k├Ânnen aber auch f├╝r private Unternehmungen vermittelt werden, wie zu einem Dinner, oder anderen Freizeit Aktivit├Ąten. Die Preise f├╝r die Buchung liegen entsprechend einer h├Âheren Klasse deutlich h├Âher, so dass die Frauen weniger von privaten Herren in Anspruch genommen werden.

H├╝ndchenstellung

Bei der H├╝ndchenstellung kniet die Frau beim GV auf dem Boden, w├Ąhrend der Mann mit seinem Penis von hinten vaginal, oder anal, eindringt. Dabei h├Ąlt er den Po der Dame in den H├Ąnden, oder fasst an die Brust der Partnerin. Heute wird neu in Deutschland vornehmlich auch der englische Begriff Doggystyle f├╝r diese Position verwendet.

HV

HV bedeutet Handverkehr. Hierbei befriedigt Sie oder Er den anderen ausschlie├člich mit der Hand.

IS

IS bedeutet Intimschmuck zumeist in Form von einem oder mehrere Piercings, welche sich an der Brust der Frau oder im Bereich der Vagina, zum Beispiel den Schamlippen, befinden.

KB

KB bedeutet K├Ârperbesamung. Hierbei wird das Sperma des Mannes w├Ąhrend des H├Âhepunkts auf den K├Ârper der Partnerin, oder dem Partner ergossen.

KS

KS bedeutet Kuschelsex.

Libido

Libido ist das Verlangen nach Sex. Die Begierde nach Geschlechtsverkehr ist beim Menschen tief verankert und diente urspr├╝nglich, wie bei allen S├Ąugetieren, zur Sicherung der Fortpflanzung. Heute dient sie prim├Ąr zur Befriedigung der menschlichen Lust nach N├Ąhe und Erotik. Durch dieses Verlangen bieten seit je her Menschen k├Ąufliche Liebe. Dabei muss es sich nicht explizit um den GV mit einer Escortdame handeln. Auch Ber├╝hrungen und Intimit├Ąten auszutauschen k├Ânnen die Libido stillen.

LL

LL bedeutet Lack und Leder. Hier macht die Escortdame deutlich was sie zu bieten hat. Grunds├Ątzlich verf├╝gen Escorts ├╝ber eine umfangreiches Repertoire an Kleidung, nicht selten geh├Âren dazu auch St├╝cke, wie Rock, Hose und Stiefel aus Lack und Leder.

Luxus Escort

Bei der Buchung eines Luxus Escort kann der Herr davon ausgehen, dass ihm nicht das ├╝bliche erwarten wird, wie es der Name schon andeutet. Ein erstklassiges Model im Aussehen von Kopf bis Fu├č, Top Kleidung, gehobene Etikette im Auftreten und Niveau mit einer absoluten Professionalit├Ąt. Mit einer ├╝beraus attraktiven Dame l├Ąsst es sich vornehmlich auf luxuri├Âsen Events, sowie bei Gesch├Ąftspartnern gl├Ąnzen. Wie teuer der Spa├č f├╝r solch ein einmaliges Erlebnis werden kann, erfahren Sie beim jeweiligen Anbieter.

Menstruation

Die Menstruation bezeichnet die Regelblutung, welche ├╝blicherweise im Zyklus von 28 Tage bei einer geschlechtsreifen Frau auftritt und sich durch Blutungen aus der Vagina darstellt. In der Regel verwenden Frauen Tampons, oder Binden um die Fl├╝ssigkeit auffangen zu k├Ânnen. Nicht selten werden heutzutage spezielle Tampons verwendet, um trotz der Periode hygienisch den Geschlechtsverkehr (GV) aus├╝ben zu k├Ânnen.

Muschi

Der Begriff „Muschi“ ist wohl das verbreiteste Wort f├╝r Vulva und bezeichnet den Gesamtteil der Vagina. Bereits in jungen Jahren findet dieser Ausdruck bei den Menschen als Synonym f├╝r das weibliche Geschlechtsteil vermehrt Verwendung. Dieser Kosename wird auch gern bei den Erwachsenen, z.B. im Dirty Talk gebraucht, um den Partner zu erregen: „Fick meine Muschi“.

NR

NR bedeutet in der Angebe des Escorts dass es sich dabei um eine Nichtraucherin handelt.

NS

NS bedeutet ausgeschrieben Natursekt und bezeichnet f├Ârmlich die Vorliebe f├╝r erotische Spiele mit Urin.

NT

NT ist die Abk├╝rzung f├╝r Nichtrinker. Hier macht das Escort Model deutlich, dass es keinen Alkohol trinkt, oder explizit M├Ąnner begleitet, welche in dem Zeitraum des Dates keinen Alkohol zu sich nehmen.

OEM

OEM oder ├ľM bedeutet die ├ľlmassage, welche in Deutschland bevorzugt als Vorspiel zum Geschlechtsverkehr ausge├╝bt wird. Eine K├Ârper Massage mit ├ľL kann aber auch unabh├Ąngig von weiterer Erotik stattfinden.

ON

ON stammt aus der englischen Sprache und bedeutet Over Night – also ├ťber Nacht. Diese K├╝rzel ist meist im Zusammenhang mit den Kosten eines Escorts aufzufinden und besagt dass es sich hierbei um die Begleitung einer Lady ├╝ber Nacht handelt.

Oralverkehr

Der Oralverkehr (OV) wird mithilfe des Mundes vollzogen. Der aktive Part nimmt den erigierten Penis des Mannes in den Mund und stimuliert diesen. Die amerikanische Bezeichnung „blowjob“ wird auch verh├Ąuft in Deutschland verwendet und bezeichnet diese Form des OV mit dem Herrn. Oralsex kann ebenso bedeuten, dass mit den Lippen oder der Zunge die Vagina der Frau stimuliert wird. Hierbei kann der ├Ąu├čere Bereich des weibliches Geschlechts, aber auch der innere Teil durch Ber├╝hrungen befriedigt werden.

Orgasmus

Der Orgasmus ist in der Regel das Ziel sexueller Handlungen und stellt den H├Âhepunkt dar. Der m├Ąnnliche und weibliche Orgasmus kann durch vielseitige sexuelle Handlungen herbei gef├╝hrt werden. In den meisten F├Ąllen findet dieser beim Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau statt. Prim├Ąr werden dabei die Geschlechtsteile der Partner so lange mit einer intensiven Steigerung stimuliert bis der Orgasmus bei einer der Parteien oder parallel beiden eintritt. Beim Herrn macht sich der H├Âhepunkt in Form einer Ejakulation bemerkbar, wobei die Dame einen Fl├╝ssigkeitserguss erlebt.

OV

OV ist die Abk├╝rzung f├╝r Oralverkehr. Das bedeutet, dass der Penis des Mannes von der Dame oder dem Herrn in den Mund genommen und mithilfe der Lippen und der Zunge das Glied stimuliert wird. H├Ąufig wird beim OV die Hand als Unterst├╝tzung der Befriedigung mit verwendet.

OW

OW bedeutet Oberweite. Die Abk├╝rzung verwendet die Escortdame zumeist mit Angaben zur Gr├Â├če des BH, so dass sich der Herr ein Bild von der K├Ârbchengr├Â├če des Busen machen kann.

P

Der Buchstabe P steht bei einer Escortdame, wenn Sie sich gerne beim Sex passiv verh├Ąlt. Passives Verhalten bedeutet, dass die Frau sich wenig bis kaum bewegt, es stellt das Gegenteil von aktiv (Aktivit├Ąt) dar. Die h├Ąufigste passive Praxis der Dame in deutschen Schlafzimmern ist die Missionarsstellung, hier bestimmt der Mann die Vorgehensweise.

PPS

PPS steht f├╝r Parkplatzsex und bedeutet, dass sich Frauen und M├Ąnner auf einem Parkplatz, zumeist an einer Autobahn, zum Sex verabreden. Hierbei handelt es sich nicht um ein Date im klassischen Sinne, vielmehr steht der sogenannte Quickie – schnelle Geschlechtsverkehr – im Vordergrund. Escorts werden f├╝r diese Form von Treffen eher weniger gebucht.

PT

PT ist die Abk├╝rzung f├╝r Partnertausch. Die klassische Vorgehensweise, zwei Paare treffen sich, w├Ąhrend die Partnerin des einen Mannes Geschlechtsverkehr mit dem Herrn der anderen anwesenden Dame vollzieht, und die Dame sexuell aktiv mit dem Herrn. ist. W├Ąhrend des Sex ist es nicht Bedingung, dass sich die Personen zusammen in einem Raum befinden.

Quickie

Der Quickie ist in Deutschland sehr bekannt und ebenso beliebt und bedeutet Sex ohne ein langwieriges Vorspiel. Dies ist vor allem dann entscheidend, wenn der Akt nicht in heimischen Schlafzimmern vollzogen wird, sondern an eher un├╝blichen Orten, wie in ├Âffentlichen R├Ąumlichkeiten und in der Natur im Freien. Ziel des Quickie ist es, schnell und unkompliziert Geschlechtsverkehr mit der Partnerin oder dem Partner auszu├╝ben.

Rasiert

Selbstverst├Ąndlich bezieht sich der Begriff „Rasiert“ auf die Stellen an nicht sichtbaren Orten des K├Ârpers, prim├Ąr zwischen den Beinen. Entgegen fr├╝herer Jahre ist bei den meisten Escorts heute in der Bundesrepublik eine Intimrasur selbstverst├Ąndlich. Die pure Nacktheit in den Intimbereichen, unter den Achseln, im vaginalen Bereich und nat├╝rlich an den Beinen ist f├╝r die Frau und auch den Herrn deutlich angenehmer, als eine behaarte Person, nicht nur aus hygienischer Sicht. Eher seltener haben Ladies eine teilweise Intimrasur, was bedeutet, dass sich nur wenige Millimeter Haar um das weibliche Geschlechtsteil befindet, zum Beispiel ein Strich.

Reisekosten

Die Reisekosten bestehen grunds├Ątzlich aus jenen Kosten, welche die Escortdame hat, um an den Ort Ihrer Wahl zu gelangen, welchen Sie bei der Buchung angegeben haben. Hierbei kann es sich um die Fahrkarte f├╝r den Zug, das Flugticket – sei es nur national, oder eine Pauschale f├╝r die Fahrt mit dem Pkw handeln. Escorts sind in der Regel deutschlandweit und ├╝ber die Grenzen hinaus buchbar, so dass eine Anzahlung prim├Ąr auch im Voraus f├╝r den ersten Aufwand notwendig ist. Die erste Zahlung vorab dient also vorrangig der Anfahrt f├╝r das Model und sollte gew├Ąhrleistet sein, damit die Dame nicht in Vorleistung treten muss.

Reiterstellung

Die Reitstellung (Reiterstellung) geh├Ârt neben der klassischen Missionarsstellung zu den beliebtesten Varianten des Geschlechtsverkehrs zwischen Mann und Frau. Bei dieser Form liegt der Herr passiv auf dem R├╝cken, wohingegen die Dame als aktiver Part auf ihm sitzt und durch Auf- und Ab-Bewegungen den Rhythmus angibt. In dieser Position hat sie eine gr├Â├čere Kontrolle wie tief der erigierte Penis des Mannes sich in ihrer Vagina befindet und h├Ąlt so gr├Â├čeren Einfluss auf die Stimulation.

RS

Die Abk├╝rzung RS bedeutet Rollenspiel. Bei dieser phantasievollen und in Deutschland weit verbreiteten Sexualpraktik nehmen zwei oder mehr Frauen und oder M├Ąnner teil. Wie der Name andeutet, schl├╝pfen die Personen in Rollen, dies wird h├Ąufig mit zur jeweiligen Figur passende Kost├╝me und Accessoires unterstrichen. Als Beispiel und sehr beliebt, die Escortdame spielt verkleidet die Rolle einer Polizistin, Krankenschwester oder Domina. Insbesondere soll hierbei der Eindruck vermittelt werden, gewisse Leute aus dem Alltag, oder Phantasien, z.B. aus Filme, treten beim Mann f├╝r spontanen Sex in Erscheinung.

RW

RW ist das K├╝rzel f├╝r Reizw├Ąsche und macht mit Angabe bei einer Escortdame die Vorliebe zu diesen Kleidungsst├╝cken deutlich. Reizw├Ąsche, oder auch Dessous genannt, das k├Ânnen auch vielseitige Strapse sein, sind f├╝r die Dame und den Herrn in Deutschland vor und w├Ąhrend des Sex sehr beliebt.

Safe

Safe bedeutet sicher und steht bei einer Escortdame f├╝r Sex nur mit Kondom.

SC

SC ist die Abk├╝rzung f├╝r Swingerclub. In dieser Lokation treffen sich sogenannte Swinger um freiz├╝gig Sex mit unbekannten Frauen und M├Ąnner auszu├╝ben. Hierbei treffen unterschiedliche Vorlieben aufeinander. So kann zum Beispiel f├╝r den Voyeur es sehr befriedigend sein, beim Geschlechtsverkehr zweier Menschen zuzusehen. Auf der anderen Seiten kann es f├╝r ein exhibitionistisch veranlagtes Paar sexuell erregend sein, wenn sie beim GV beobachtet werden. Prim├Ąr treffen sich im Swignerclub Menschen um Partnertausch (PT), oder Gruppensex (GS) zu vollziehen.

SLP

SLP ist die Abk├╝rzung f├╝r Schamlippenpiercing und f├Ąllt in die Kategorie Intimschmuck. Deutsche Escorts verf├╝gen nicht sehr h├Ąufig ├╝ber Piercings im Intimbereich, vor allem nahe der Vagina, prim├Ąr aus hygienischen Aspekten. In dem Angebot einer Dame ist oft deutlich erkennbar, ob eine Frau ein SLP, oder anderen Schmuck am K├Ârper tr├Ągt.

SM

SM ist die Abk├╝rzung f├╝r Sado-Maso. Bei dieser Sexualpraktik findet Schmerz eine bedeutsame Rolle. H├Ąufig werden eigens daf├╝r entwickelte Accessoires wie Handschellen, Halsb├Ąnder, Ringe und Striemen u.a. benutzt, um die Frau oder den Mann durch das Zuf├╝gen von Schmerzen zu stimulieren.

Titte

Die „Titte“ ist ein vulg├Ąres Synonym f├╝r die weibliche Brust. Frauen verwenden diesen Begriff eher seltener, wohingegen dieser bei jungen Menschen und M├Ąnnern in Deutschland sehr bekannt ist und h├Ąufig verwendet wird. Auch im Dirty Talk w├Ąhrend dem Geschlechtsverkehr (GV) findet dieser Ausdruck vermehrt Verwendung. Bekannt ist daraus der sogenannte „Tittensex“, in dem der Busen der Frau eine prim├Ąre Rolle im Akt spielt.

TS – Telefonsex

TS bedeutet Telefonsex. Das H├Âren einer begehrenswerten Stimme f├╝hrt mit der passenden Akustik und entsprechenden Worten zu einer deutlichen Anregung der Phantasie. Auch da die Konversation direkt zwischen den Partnern vonstatten geht, ist diese aufeinander gehende Aktivit├Ąt stimulierend. Nicht selten wird Telefonsex gepaart mit der Selbstbefriedigung ausge├╝bt, wobei sich beide Gespr├Ąchspartner selbst k├Ârperlich mit den H├Ąnden oder anhand von Hilfsmitteln wie Sexspielzeug erregen.

Bitte beachten Sie – TS kann ebenso f├╝r Transsexualit├Ąt stehen.

TS – Transsexuell

Das TS bedeutet beim Escortservice in den meisten F├Ąllen Transsexuell, somit soll deutlich gemacht werden, dass der Escort dem Transsexualismus angeh├Ârt. Konkret bedeutet dies, dass Menschen, welche offensichtlich weiblich sind, ein m├Ąnnliches Geschlechtsteil haben k├Ânnen, und auf der anderen Seite Menschen, die scheinbar m├Ąnnlich sind, weibliche Geschlechtsmerkale aufweisen. Oftmals ist ein Trans so einzig durch die Genitalien erkennbar, jedoch nicht durch andere ├äu├čerlichkeiten und ebenso wenig aus dem Verhalten schlu├č zu folgern. Genaue Prozent Zahlen, wieviele Menschen in Deutschland transsexuell sind, gibt es nicht. Jedoch kann gesagt werden, dass die Zahl kontinuierlich steigt, da eine Anerkennung der Bev├Âlkerung in der Bundesrepublik auf breiter Ebene zunimmt.

VE

Die Abk├╝rzung VE bedeutet Verbalerotik. Hierbei ist das verbale Verhalten beim Sex zwischen einem Escort und dem Herrn von Bedeutung. VE kann jedoch auch ohne aktiven Geschlechtsverkehr (GV) vollzogen werden. Dabei werden vornehmlich erotische Worte zwischen der Frau und dem Mann ausgetauscht. Eine Steigerung von Verbalerotik ist der sogenannte Dirtytalk, hierbei befindet sich das Paar im sexuellen Akt, zudem sind die Aussagen der Sexualpartner deutlicher und schmutziger..

XL

Die Abk├╝rzung XL ist beim Escort Model grunds├Ątzlich in einer Gr├Â├čenangabe zu finden und bedeutet Extra Large. Hierbei kann der Umfang des Penis beim Mann, oder die Brust bei der Frau gemeint sein.

XXL

XXL steht in einer Sedcard bei der Gr├Â├čenangabe eines Escorts. Hierbei kann es sich beim Mann um den Penis, oder bei der Frau um die Brust handeln. XXL bedeutet Extra Extra Large – und hei├čt soviel wie sehr gro├č.

ZA

ZA bedeutet Zungenanal, wobei die Zunge den After des Geschlechtspartners befriedigt.

ZK

ZK ist die Abk├╝rzung f├╝r Zungenk├╝sse. Ob ein Escort ein Date tats├Ąchlich intim mit Zunge k├╝sst, h├Ąngt wie bei der klassischen Verabredung mit einer Frau, prim├Ąr von der Sympathie gegen├╝ber dem Herrn ab. Individuell kann der Mann vor einer Buchung beim Escortservice die Dame auf eigene W├╝nsche aufmerksam machen.

Zu Zweit

Es hei├čt, der Mensch ist nur dann ein Mensch, wenn er soziale Kontakte kn├╝pft und Zeit miteinander verbringt. Auch in Deutschland nimmt die Zahl der Singles von Jahr zu Jahr zu. Und dass das Alleinsein nicht nur auf Dauer trostlos sein kann, sondern auch tats├Ąchlich aufs menschliche Gem├╝t schl├Ągt, ist zweifelsohne der Fall. Hierbei spielt die Liebe und Zuneigung noch keine Rolle, aber dauerhaft ohne diese, kann Mensch erkranken. Zeit mit dem anderen Geschlecht verbringen tut der Seele gut und geh├Ârt zu den Grundbed├╝rfnissen. Angefangen von einer kommunikativen Gesellschaft, bis hin zu Ber├╝hrungen und Intimit├Ąten zwischen Frau und Mann. Niemand sollte darauf verzichten m├╝ssen, deshalb bieten Escorts mit Vorliebe und Freude ihre Dienste, um jemanden gl├╝cklich machen zu k├Ânnen.